Gesundheit für die ganze Familie

Für eine ausreichende Versorgung an Vitaminen sorgen

Die Vitamine C, D und Zink sind drei der wichtigsten Nährstoffe für eine optimale Funktion unseres Immunsystems. Vitamin C hilft unseren „Fresszellen“, eindringende Krankheitserreger oder Toxine effizienter zu vernichten. Der Vitamin D-Rezeptor befindet sich auf unseren Immunzellen und ist somit indirekt für die Herstellung von Antikörpern zur Bekämpfung von Infektionen zuständig. Zink ist ein Antioxidans und trägt zur Unterstützung gesunder Zellmembranen bei.

Zusätzlich:

Ausreichend schlafen

Holundersirup unterstützt ausserdem noch das Immunsystem

Frische Lebensmittel essen

Knoblauch ist eine starke antivirale und antibakterielle Knolle

Oxymel ist ein immunstärkendes Getränk, das wir einfach selbst zubereiten können. Dazu 1 Tasse Apfelessig, 1 Tasse Wasser, eine halbe Tasse Honig, 2 frisch zerdrückte Knoblauchzehen und den Saft einer Zitrone mischen, auf dem Herd 10 Minuten lang auf kleiner Flamme erhitzen und genießen.

Zuletzt und doch sehr wichtig, häufiges und gründliches Händewaschen, um die Verbreitung von Keimen zu reduzieren.

Und weiterhin:

Das Immunsystem stärken

ist immer sehr wichtig, aber jetzt mehr denn je zuvor.

Ob Sie gesund sind oder krank: Stärken Sie Ihr Immunsystem mit Vitamin C: Das stärkste Antioxidans, beteiligt an 150 Stoffwechselprozessen. Es hat eine Barrierefunktion für die Haut und Schleimhäute und erschwert Viren und Bakterien in unseren Körper zu dringen. Wappnen Sie sich in dieser Stresssituation, denn gerade zu Beginn einer Infektion sinkt der Vitamin C-Spiegel um 50 %. Eben dann sollte man den Körper wieder auffüllen.

Hier bieten sich Vitamin C-Infusionen an, die direkt den Blutspiegel erhöhen. Sinnvoll ist hier eine Hochdosis-Therapie beginnend mit 7,5 g. Dadurch werden vermehrt antivirale Stoffe, wie Interferone gebildet. Besonders bei einem geschächten Körper sollten Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun.